[NEWSboard IBMi Forum]
  1. #1
    Registriert seit
    Nov 2018
    Beiträge
    32

    Performance-Collection und Einfluss auf die System Performance

    Hallo!

    Ich habe momentan die Collection-Service intensiv laufen und habe ein Collection-Interval von 5min eingestellt.

    Ich habe bei "Data to Collect" alles aktviert
    Bei "System Monitor Categories" habe ich alles aktiviert, was installiert ist.

    Mein System ist eine Poser S812 (1Core 32GB RAM), v7.3TR5 mit 2x 550GB 10k HDD. == Kleinstmögliche AS400

    Gibt es bei euch Erfahrungswerte, wie sich das Sammeln der Performancedaten auf die Gesamtperformance des Systems negativ auswirkt. Der Job CRTPFRDTA2 hat öfters mal ziemliche Wait-Zeiten bei Disk write.

    Wie habt Ihr die Performance-Sammlung konfiguriert?

    BG,
    Franz

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2018
    Beiträge
    32
    Hat hier Niemand Infos für mich?

  3. #3
    Registriert seit
    Aug 2003
    Beiträge
    1.425
    Grundsätzlich wirkt sich ja das Sammeln von Performance Daten immer irgendwie negativ auf das System aus.
    Da muss man sich halt am jeweiligen System herantasten, wie oft und wieviele Daten gesammelt werden dürfen, damit es keine Performance Probleme.
    Wait-Zeiten beim Schreiben auf die Disk könnte auch darauf hindeuten, dass die Blockgröße der Disks unterschiedlich mit dem im OS sind.
    Das Problem hatte ich mal.
    Hatten Platten über ein VIOS konfiguriert, die eine andere Blockgröße hatten, als das OS400.
    Im VIOS waren sie etwas kleiner als im OS400.
    Beim Lesen gab es keine Probleme, da der Block im OS400 ja eh größer war.
    Nur beim Schreiben gab es immer wieder Wartezeiten weil die Blockgröße im VIOS eben etwas kleiner war und es mehrere IOs benötigt hat.
    Ist ein bekanntes Problem bei IBM.
    Wir haben dann vom VIOS auf IBM i Host Partition umgestellt. Damit war das Problem gelöst.

    lg Andreas

  4. #4
    Registriert seit
    Jul 2001
    Beiträge
    2.298
    Zitat Zitat von andreaspr@aon.at Beitrag anzeigen
    Wir haben dann vom VIOS auf IBM i Host Partition umgestellt. Damit war das Problem gelöst.
    Das dürfte aber nicht an der Blockgröße gelegen haben (weil der Versatz 522>512 gleich bleibt), Du hast also immer 9 I/Os für 8 Blöcke von der i. Vermutlich hat die Host-LPAR interne oder direct attached Disks?

    -h
    RZKH GmbH -- Sicheres Hosting im Bunker und Managed Services für IBM i www.RZKH.de

  5. #5
    Registriert seit
    Jul 2001
    Beiträge
    2.298
    Die Performance-Sammlung wird hier nur aktiviert, wenn nötig (also wenn jemand schreit). Auf der i läuft sonst gelegentlich ein Job, der CPU zieht und natürlich Daten schreibt. Dürfte sich auch auf einer kleinen Poser-Kiste :-) nicht extrem bemerkbar machen - nur die Sinnhaftigkeit der Daten ist eine andere Frage...
    -h
    RZKH GmbH -- Sicheres Hosting im Bunker und Managed Services für IBM i www.RZKH.de

  6. #6
    Registriert seit
    Aug 2003
    Beiträge
    1.425
    Zitat Zitat von holgerscherer Beitrag anzeigen
    Das dürfte aber nicht an der Blockgröße gelegen haben (weil der Versatz 522>512 gleich bleibt), Du hast also immer 9 I/Os für 8 Blöcke von der i. Vermutlich hat die Host-LPAR interne oder direct attached Disks?

    -h
    In diesem Fall war es definitiv ein Block-Size Problem.
    Hatten viele Analysen mit IBM damals. Hatte Monate gedauert, bis es endlich vollständig aufgeklärt werden konnte.
    Am Ende gabs dann die Antwort: Ja, das ist ein bekanntes Problem, dass viele haben, auch wenn die meisten es gar nicht wissen.

  7. #7
    Registriert seit
    Jul 2001
    Beiträge
    2.298
    Zitat Zitat von andreaspr@aon.at Beitrag anzeigen
    In diesem Fall war es definitiv ein Block-Size Problem.
    Hatten viele Analysen mit IBM damals. Hatte Monate gedauert, bis es endlich vollständig aufgeklärt werden konnte.
    Am Ende gabs dann die Antwort: Ja, das ist ein bekanntes Problem, dass viele haben, auch wenn die meisten es gar nicht wissen.

    Nu, eigentlich ist das kein Problem, sondern bekannter Nachteil im Design, wenn man 512b Storage für IBM i verwendet. Das weiss sogar die IBM und schreibt das in ihre Performance manuals - hat dort wohl auch nicht jeder gelesen. Und wie ich schrieb: mit IBM i hosted on i ist das Problem das gleiche. Der Unterschied ist nur, daß i on i etwas flotter ist, wenn die Host-LPAR mit internen Platten und einem brauchbaren Controller gesegnet ist im Vergleich zu beispielsweise einem 8GBit-FC-SAN, das schlechtere Schreiblatenzen hat - vielleicht sogar noch in Verbindung mit Metromirror...
    RZKH GmbH -- Sicheres Hosting im Bunker und Managed Services für IBM i www.RZKH.de

Ähnliche Themen

  1. ZEND Performance
    Von Toschie im Forum NEWSboard Programmierung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29-12-16, 07:29
  2. System Performance Analyse und Performance Tuning
    Von Bernstein im Forum NEWSboard Server Job
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05-08-14, 17:34
  3. UDFs und Performance
    Von BenderD im Forum IBM i Hauptforum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26-05-14, 16:35
  4. IFS-Performance
    Von NorBo im Forum IBM i Hauptforum
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29-04-03, 15:12
  5. Performance
    Von mk im Forum IBM i Hauptforum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27-06-02, 09:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •