[NEWSboard IBMi Forum]
  1. #1
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    1.854

    Mit dem Bagger durch die Eifel oder wie debugge ich eine SQL Prozedur

    Hallo *all,
    ich habe hier eine SQL UDF die nicht das macht was ich erwarte.
    Also wollte ich mal den Bagger anwerfen um das zu prüfen. Habe ich allerdings noch nie gemacht, deswegen klappt es auch noch nicht.

    Schritt eins:

    Code:
    CREATE FUNCTION rptrade/zaehler /*01.11.19 12:05*/
    ( DEBITOR dec(08) ) RETURNS dec(05)               
               Language SQL                           
               Modifies SQL Data                      
               Deterministic                          
               Specific zaehler                       
               Called on NULL Input                   
                                                      
               Set Option                             
                   DATFMT  = *ISO,                    
                   DBGVIEW = *SOURCE,                 
                   DECMPT  = *COMMA,                  
                   TIMFMT  = *ISO                     
    BEGIN                                             
    DECLARE RETURNVAL dec    (05) DEFAULT 0;          
    DECLARE anzahl    decimal(05) DEFAULT 0;          
    DECLARE i_zaehler decimal(08) DEFAULT 0;          
                                                   
     select debgh(dec(debitor)) into i_zaehler     
            from dat018                            
            fetch first row only;                  
     if i_zaehler = 0 then                         
        select d020werta into i_zaehler            
               from dat020 where d020key = debitor;
     end if;                                       
     if i_zaehler = 0 then                         
        select d020werta into i_zaehler            
               from dat020 order by d020werta desc 
                         fetch first row only;     
        set i_zaehler = i_zaehler + 1;             
        insert into dat020 (d020key, d020werta)    
               values(debitor, i_zaehler);         
     end if;                                       
     set returnval = i_zaehler;                    
     RETURN RETURNVAL; 
    END
    Schritt zwei:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	fehler1.JPG 
Hits:	13 
Größe:	38,0 KB 
ID:	536

    Das Problem ist ja hier schon das ich keinen Parameter mitgeben kann.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	fehler2.JPG 
Hits:	5 
Größe:	28,9 KB 
ID:	537

    Aber vielleicht kann mir ja auch so einer einen Tipp geben.

    Code:
     select debgh(dec(debitor)) into i_zaehler     
            from dat018                            
            fetch first row only;                  
     if i_zaehler = 0 then
    Die Funktin liefert unter bestimmten Umständen eine 1 zurück das heißt der Rest dürfte dann nicht ausgeführt werden und die ganze Funktion gibt mir eine 1 zurück. Tut sie aber nicht. Ich vermute das diese Zeile oben nicht passt.

    Für Hinweise dankbar. Benutzen tue ich den Iseries Navigator V6R1M0

    GG 4229

  2. #2
    Registriert seit
    Aug 2003
    Beiträge
    1.440
    Hallo,

    den Navigator hab ich schon lange nicht mehr im Einsatz und weiß deshalb leider nicht mehr genau wie ich das dort damals gemacht habe.
    Du kannst jedoch im Green-Screen via STRDBG oder im RDi SQL Funktionen oder Prozeduren debuggen.
    Bei einer SQL Funktion wird ein SRVPGM erstellt dass bei dir rptrade/zaehler heißen sollte.
    Beim STRDBG musst du dann einfach nur das SRVPGM angeben und fertig.
    Der Befehl müsste dann bei dir wie folgt sein:
    STRDBG UPDPROD(*YES) SRVPGM(rptrade/zaehler)

    Dann die Break Points setzen und dann z.B. im STRSQL dein Select ausführen.

    Das gleiche Prinzip ist auch im RDi möglich. Dort verwendest du aber am besten den "Debug für Job".

    Aja, beim CREATE FUNCTION musst du NOT FENCED verwenden, da sonst das SQL in einem anderen Thread ausgeführt wird und du nicht in den Debugger reinspringst.

    lg Andreas

  3. #3
    Registriert seit
    Feb 2001
    Beiträge
    18.230
    SQL-Prozeduren/Funktionen lassen sich auch häufiger nur per STRSRVJOB (oder wars STRSVRJOB?) debuggen.
    Also STRSRVJOB des Zieljobs, also der Job der STRSQL ausführt.
    Und dann den STRDBG des Service-Progs aufrufen.
    Dienstleistungen? Die gibt es hier: http://www.fuerchau.de
    Das Excel-AddIn: http://www.fuerchau.de/software/upload400.htm
    BI? Da war doch noch was: http://www.ftsolutions.de

  4. #4
    Registriert seit
    Aug 2001
    Beiträge
    2.549
    Das Problem beim Einsatz von STRDBG und STRSRVJOB ist, dass nur der generierte C-Code gedebugged werden kann.
    Der in Client Access und ACS intergrierte Debugger erlaubt den SQL Code zu debuggen (sofern SET OPTION DBGVIEW=*SOURCE angegeben wurde).

    Man startet den Debugger aus der aktuellen Umgebung (also aus dem "Run an SQL Script" bzw. "Eine Prozedur ausführen). Gibt das Programm (Stored Procedure) oder Service-Programm (UDF oder UDTF) an. Falls Du mit langen Prozedur-Namen arbeitest oder mit Überladung, solltest Du den (Service-)Programm-Namen zunächst exakt ermitteln/prüfen.
    Wurde das (Service-)Programm korrekt angegeben, sollte es unter Programm-/Service-Programm auf der linken Seite angezeigt werden. Sobald man auf das (Service-)Programm positioniert, wird der Source Code (großes Fenster) geladen. Mit F6 können dann Break-Points gesetzt werden.
    Anschließend führt man das/ein SQL-Statement aus dem "Run SQL Script" aus, aus dem die Funktion aufgerufen wird. Der Debugger sollte dann beim 1. Break-Point stehen bleiben.

    Wichtig: Achte darauf, dass die Option "Include Debug Messages in Joblog" nicht gesetzt ist. Ansonsten bekommst Du ziemlich wilde Fehlermeldungen und kannst den Debugger nicht starten.

    Birgitta
    Birgitta Hauser

    Contractor for Fresche Solutions Inc.
    Anwendungsmodernisierung, Beratung, Schulungen im Bereich RPG, SQL und Datenbank

  5. #5
    Registriert seit
    Aug 2003
    Beiträge
    1.440
    Zitat Zitat von B.Hauser Beitrag anzeigen
    Das Problem beim Einsatz von STRDBG und STRSRVJOB ist, dass nur der generierte C-Code gedebugged werden kann.
    Der in Client Access und ACS intergrierte Debugger erlaubt den SQL Code zu debuggen (sofern SET OPTION DBGVIEW=*SOURCE angegeben wurde).
    Vielleicht noch zur Ergänzung ...
    Genau, es wird lediglich der C-Code debugged, jedoch kann man in der Debug Ansicht SQL auswählen, bzw. sollte sowieso default sein.
    Dadurch sieht man lediglich den SQL Teil und nicht den dahinterliegenden C-Code.

    Beim ACS ist es schöner umgesetzt, denn dort werden bei jedem SQL Step wirklich alle C-Code Zeilen übersprungen die hinter diesem SQL Step stehen. Im STRDBG muss man auf der gleichen Zeile mehrmals F10 drücken bis alle dahinter liegenden C-Zeilen durchlaufen sind.
    Im ACS springt man sofort zur nächsten Anweisung.

  6. #6
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    1.854
    Also der erste Versuch hat jetzt noch nicht geklappt, aber ich werde es morgen nochmal probieren.
    Erstmal Danke für die Hinweise.

    GG 4229

  7. #7
    Registriert seit
    Feb 2001
    Beiträge
    18.230
    Immer noch besser den C-Code als gar nicht zu debuggen;-).
    Dienstleistungen? Die gibt es hier: http://www.fuerchau.de
    Das Excel-AddIn: http://www.fuerchau.de/software/upload400.htm
    BI? Da war doch noch was: http://www.ftsolutions.de

  8. #8
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    1.854
    Zitat Zitat von Fuerchau Beitrag anzeigen
    Immer noch besser den C-Code als gar nicht zu debuggen;-).
    Na ja, als ehemaliger Dozent für die Sprache C an der VHS sollte das jetzt nicht das Problem sein. ;-)
    Schade das es keinen P-Code erzeugt bzw. Maschinensprache.
    Meine alte B10 Kiste hatte beim compilieren noch die Option P-Code anzuzeigen. Leider hat die Kiste mich verlassen.

    GG 4227

  9. #9
    Registriert seit
    Feb 2001
    Beiträge
    18.230
    Prüfe mal die Berechtigungen des STRSRVOB-CMD's. Ich denke, der wird auch benötigt beim Debugger per CA/ACS.
    Dienstleistungen? Die gibt es hier: http://www.fuerchau.de
    Das Excel-AddIn: http://www.fuerchau.de/software/upload400.htm
    BI? Da war doch noch was: http://www.ftsolutions.de

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 30-10-19, 07:36
  2. RPG-Prozedur aus C# aufrufen
    Von svit im Forum NEWSboard Programmierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03-03-16, 12:11
  3. Eine Marke, eine Halle, eine Messe: IT & Business - Ende September in Stuttgart
    Von Isabella Pridat-Zapp im Forum Archiv NEWSboard Events
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10-09-15, 13:50
  4. CLLE als Prozedur ins Serviceprogramm
    Von Etherion im Forum NEWSboard Programmierung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30-09-14, 14:36
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20-12-13, 10:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •