[NEWSboard IBMi Forum]
Seite 2 von 2 Erste 1 2
  1. #13
    Registriert seit
    Feb 2001
    Beiträge
    18.393
    DAS muss doch das CBL-Programm machen;-)!
    MODIFIES SQL DATA => erlaubt, dass du im COBOL auch SQL machen darfst.
    Der RETURN_VALUE als INT bekommst du in COBOL als 3. Parameter vom Typ COMP-4 (leider nur mit PIC S9999 comp-4) .
    Somit kannst du den SQLCODE des COBOL in den Parameter schieben und ebenso den Insert in deine Logtabelle schreiben.

    Für die Erweiterung von INT-Variablen in Cobol, gibt es die "Process notrunc"-Anweisung. Dann klappt auch ein "MOVE 32767 TO MYINT".
    Dienstleistungen? Die gibt es hier: http://www.fuerchau.de
    Das Excel-AddIn: http://www.fuerchau.de/software/upload400.htm
    BI? Da war doch noch was: http://www.ftsolutions.de

  2. #14
    Registriert seit
    Oct 2019
    Beiträge
    26
    Hallo, ich habe jetzt einfach die COBOL Parameter als INOUT definiert und schreibe das dann in eine kleine Tabelle und siehe da: Der Return Code ist vorhanden wenn man einen Fehler provoziert...

Ähnliche Themen

  1. Frage SQL Stored Procedure
    Von mk im Forum NEWSboard Programmierung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19-05-17, 11:24
  2. XML-Into Return Code
    Von DEVJO im Forum NEWSboard Programmierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29-10-15, 12:30
  3. Return aus SQL Procedure
    Von dabeda im Forum NEWSboard Programmierung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 05-03-15, 13:53
  4. Stored Procedure endlos
    Von lorenzen im Forum IBM i Hauptforum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12-12-02, 17:46
  5. Stored Procedure
    Von lorenzen im Forum IBM i Hauptforum
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27-08-02, 15:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •