[NEWSboard IBMi Forum]
  1. #1
    Registriert seit
    Aug 2001
    Beiträge
    226

    Question Erfahrung RDX-Laufwerk

    Hallo,

    hat hier schon jemand Erfahrungen bzgl. RDX-Laufwerk an der AS400 gemacht?
    Das Laufwerk wird ja per USB angeschlossen.
    Wie wird gesichert ?
    Wie sind die Laufzeiten im Vergleich zu LTO ?
    Wie verhält sich das mit Systemsicherung bzw. wieder Aufsetzen eines Systems über das Medium.

    Es geht darum ein Kleinsystem damit auszustatten.
    Ein LTO-6 ist ja im Vergleich extrem teuer.

  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2007
    Beiträge
    674
    Als erstes muss man wissen, dass RDX-Laufwerke im optischen Format sichern. Der Zugriff erfolgt jedoch gleich wie bei einem "normalen" Bandlaufwerk. Als SAVLIB etc. funktionieren genau gleich.

    Was nicht geht, sind die "System" Backup-Funktionen, heisst - Backup-CLs selber schreiben und über den Job Scheduler terminieren.

    Die Geschwindigkeit gegenüber einem LTO-Laufwerk ist geringer (USB-Anschluss).

    Ganz wichtig!
    Das RDX-Laufwerk mit einem Stromadapter anschliessen, da der USB-Anschluss zuwenig Energie liefert und Probleme vorprogrammiert sind.

    Fazit: Als Low-Cost Lösung durchaus zu überlegen, für essentielle, geschäftskritische Anwendungen würde ich doch eher auf eine LTO Lösung tendieren. Falsch gespart, kann teuer werden.

    p.s. ein RDX Laufwerk kann nicht an eine AS/400 angeschlossen werden ;-)
    kf

  3. #3
    Registriert seit
    Aug 2001
    Beiträge
    226
    Zitat Zitat von camouflage Beitrag anzeigen
    p.s. ein RDX Laufwerk kann nicht an eine AS/400 angeschlossen werden ;-)
    Gab es da früher nicht schon einen Anschluß an den SPD-Karten ??

    Wenn ich das richtig verstehe habe ich auf dem System ein automatisch generiertes virtuelles Laufwerk.
    Den Namen kann ich ganz normal bei SAVLIB verwenden.
    Initialisiert wird allerdings per SAVOPT ?
    Und eine SAVE-21 kann auch darauf erfolgen ?

  4. #4
    Registriert seit
    Jan 2007
    Beiträge
    674
    Hier kannste alles nachlesen:
    https://www.ibm.com/support/pages/node/1111239#RDX

    der fehle noch:
    https://www.ibm.com/support/pages/ms...rive-go-backup

    RDX werden automatisch als RMS.. 63B8 optical Drives konfiguriert.

    Ein Save21 kann darauf auch erfolgen, geht sogar als IPL Device. (analog USB Sticks)
    Wobei USB-Sticks: Da ist nicht jeder geeignet - Flash Drives gehen definitiv nicht.
    kf

  5. #5
    Registriert seit
    Aug 2014
    Beiträge
    164
    Ich habe mir eine neue IBM i 914 mit RDX-Laufwerk gekauft, weil es einfach günstiger ist als ein LTO Laufwerk und habe auch die neuen NVMe Speicherkarten mit 2 x 1.6 TB einbauen lassen. Damit ist die Maschine locker um den Faktor 3 - 5 bei Datenbankoperationen schneller als meine alte Maschine eine Power 7+.

    Ein LTO 5 habe ich noch an meiner alten Maschine, die ich noch nutzen kann.
    Die Zeiten für die Sicherung sind vergleichbar mit dem LTO 5 und Save-21 funktioniert auch

  6. #6
    Registriert seit
    Jan 2007
    Beiträge
    674
    Für Sparfüchse:

    Die IBM baugleichen RDX Laufwerke von Tandberg kosten einen Bruchteil, ebenso die sind Mediakits preisgünstiger zu beziehen. Power-Adapter nicht vergessen.

    Aber wie gesagt: An ein produktives System würde ich die nicht hängen.

    Und sonst gäbe es noch die NAS Backup Lösung, nur die steht wieder auf einem anderen Papier,
    oder Systemredundanz mit Holger's Bunkermaschinen.
    kf

  7. #7
    Registriert seit
    Aug 2001
    Beiträge
    2.443
    Zitat Zitat von camouflage Beitrag anzeigen
    Und sonst gäbe es noch die NAS Backup Lösung, nur die steht wieder auf einem anderen Papier,
    oder Systemredundanz mit Holger's Bunkermaschinen.

    Für NAS-User hätte ich ein FTP-Backupprogramm (das kann allerdings kein Save21 ersetzen), die Bunkermaschinen sind nur was für größere Sparfüchse ;-)

    Für kleine Sparfüchse würde ich einen USB-Stick fürs Save21 und ein NAS empfehlen.

    Aber wie schon geschrieben - Produktiveinsatz ist eine andere Baustelle, da wäre ich bei den RDX-Laufwerken auch etwas skeptisch. Kollege verwendet die bei seinen PC-Kunden. Und einer hat es geschafft, so ein RDX-Medium so blöd fallen zu lassen, daß es danach nicht mehr lesbar war. Ist ja auch nur eine Platte...
    www.RZKH.de -- wir bunkern Ihre IBM i - Daten!
    IBM i Community Advocate https://www.youracclaim.com/badges/6...c-7ad4ba147af6
    Common / CEAC
    Besuchen Sie http://ipublic.online - die öffentliche IBM i mit V7R4 für alle!

Ähnliche Themen

  1. Erfahrung mit Interform + zebra +RFID?
    Von K_Tippi im Forum NEWSboard Drucker
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01-08-19, 14:02
  2. Erfahrung mit Linux auf I-Series
    Von dwolters im Forum NEWSboard Linux
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09-10-01, 14:54
  3. Erfahrung mit SQL.REQUEST in Excel
    Von hpw im Forum IBM i Hauptforum
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 13-07-01, 09:42
  4. Wer hat Erfahrung mit Stored Procedures + AS/400?
    Von KB im Forum IBM i Hauptforum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18-04-01, 16:30
  5. wer hat erfahrung mit der cisco-pix??
    Von karin-vogelmann im Forum IBM i Hauptforum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13-04-01, 16:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •