[NEWSboard IBMi Forum]
Seite 1 von 2 1 2 Letzte
  1. #1
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    13

    Post Drucken auf PP 407 über TCP/IP

    hallo,

    bin neu hier und habe leidiges Problem mit Drucken von AS/400.

    Wir haben einen PP407 Nadeldrucker über TCP/IP und HPJetdirect 300 angeschlossen.
    Habe dazu eine RMTOUTQ mit Hersteller/Typ/Modell *EPLQ2550 erstellt und es druckt.
    Problem ist aber dieser Drucker hat zwei Einzugstraktoren für Endlospapier.
    Ich will dem Drucker jetzt beibringen, dass ich von der AS/400 beide Traktoren bedienen kann. Einfachste Möglichkeit dachte ich dann ich geb in der PRTF bei Drawer 1 oder 2 mit.
    War aber ein Satz mit x.
    Auch eine zusätzliche device-beschreibung war nix.
    Hat einer von euch eine Idee oder kennt dieses Problem?

    Herbert

  2. #2
    Registriert seit
    Jul 2001
    Beiträge
    82

    Smile

    Guten Morgen,

    Da du per Host-Print-Transform auf einen EPSON-ESC/P-Datenstrom umsetzt (*EPLQ255 ist übrigens im Normalfall die beste Emulation des PSI-PP407), die Epson-Drucker aber standardmäßig keine automatische Traktor-Umschaltung kennen gibt es in den entsprechenden "Druckertreibern" (WSCST) auch keine Steuerzeichen dafür.
    Die beste Lösung wäre es, ein dafür angepasstes Datenstations-Anpassungsobjekt zu erstellen und in der Beschreibung der Outq zu hinterlegen.
    Die benötigten Escape-Zeichenfolgen die dort eingetragen werden müssen kann man in der PSI-Drucker-Dokumentation finden.

    Eine zweite Möglichkeit wäre, die Steuerzeichen über eine Bypass-Funktion in den Datenstrom mitzugeben. Jeder andere Drucker würde diese Zeichen ganz einfach mitdrucken, nur der PSI würde sie als Steuerzeichen interpretieren und auswerten.
    Speziell bei den PP-40x gibt es da einen wunderbaren Trick mit der sogenannten "$$-Funktion". Dadurch erspart man sich die Verwendung von "undruckbaren" Steuerzeichen wie ESC (027dec / 1Bhex), die ja auf AS/400 nicht immer ganz einfach einzufügen sind.

    Meld dich einfach hier, wenn´s da Fragen gibt.

    freundliche Grüße und good luck: St.


  3. #3
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    13

    Post

    Morgen,

    danke für den Tip.
    Werde das mit dem Anpassungsobjekt versuchen.
    Muss dann aber wahrscheinlich 2 dieser Objekte erstellen und auch 2 OUTQ' (wegen der zwei Einzüge).

    Das mit den Steuerzeichen zum PRTF werd ich wohl nicht tun, da dafür eine Anpassung durch unseren Softwarelieferanten fällig wäre.

    Gruß
    Herbert

  4. #4
    Registriert seit
    Jul 2001
    Beiträge
    82

    Exclamation

    Hi, ich nochmal

    Es tut nicht unbedingt Not, zwei unterschiedliche WSCST zu erstellen.
    Man kann die Steuerzeichen für die zwei Traktoren in die jeweils "zuständigen" Tags eines WSCST einfügen und per prtf dann Drawer 1 und 2 ansprechen.
    Der Drucker kann in seinen Emulationen neben den "kompatiblen" Steuerzeichen, die z.B auch ein Original-EPSON verstehen würde, auch die PSI-Zusatz-Steuerzeichen (wie in diesem Fall die Codes für die Traktorumschaltung) verarbeiten. Die dafür zuständigen Escape-Sequenzen sind im Handbuch gesondert aufgeführt.

    freundliche Grüße: St.

  5. #5
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    13

    Post

    Hi St.

    ich hät nochmal eine Frage.
    Wie krieg ich denn dieses WSCST erstellt.
    Habe mir gedacht ich nehm das Standard
    QWPELQ2550 aber wie komm ich an den Quellcode
    in die QTXTSRC?
    Welche ESC sequenzen ich manipulieren muss
    weis ich aus dem Handbuch.

    mit Gruß
    Herbert

  6. #6
    Registriert seit
    Jul 2001
    Beiträge
    82

    Smile

    Hallo,

    zum retrieven des WSCST in eine Text-Quelle benutzt du den Befehl:"RTVWSCST" + F4-Taste.
    Device-Type="*TRANSFORM", Hersteller-Typ + modell = "*EPLQ2550". Dann noch die Quellendatei/teildatei und Lib angeben.
    Danach kannst du die Quelle per SEU editieren und anschließend mit CRTWSCST wieder in ein Anpassungsobjekt umwandeln.
    Obacht geben: Beim editiern ist jeder Punkt, Komma, Hochkomma, Blank e.t.c wichtig. Ansonsten wird spätestens beim Versuch das Objekt zu erstellen eine ellenlange (aber zumindest aussagekräftige) Fehlermeldung ausgegeben.

    freundliche Grüße: St.

  7. #7
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    13

    Post

    Hallo,

    wie befürchtet erstellt er mir das Objekt nicht.
    Aber die Meldung ist "aussagefähig".

    'Syntaxfehler in oder vor Zeile 0046.00'

    die zeile sieht so aus:

    0046.00 :SPSIF
    0047.00 DRAWER=DRAWER1
    0048.00 DATA ='1B5B3E6'X.
    0049.00 :SPSIF
    0050.00 DRAWER=DRAWER2
    0051.00 DATA ='1B5B3E7'X.

    Hab ich da noch was falsch gemacht.
    Der Befehl SPSIF ist laut Handbuch für die
    Ansteuerung und '1B5B3Ex' der Hex code für den select des traktors.

    Die Escapesequenz würde ESC[>6 s für den oberen und ESC[>7 s für den unteren lauten.

    Was könnte es denn sein?

    Gruß
    Herbert

  8. #8
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    727

    Post

    Hallo,
    richtig muß es heißen :
    Code:
    0046.00 :DWRSLT 
    0047.00 DRAWER=DRAWER1 
    0048.00 DATA ='1B5B3E6'X.
    
    0049.00 :DWRSLT
    0050.00 DRAWER=DRAWER2 
    0051.00 DATA ='1B5B3E7'X.
    Die ESC-Sequencen habe ich allerdings nicht geprüft, da mir das Drucker-Handbuch fehlt.

    Sven



    [Dieser Beitrag wurde von Sven Schneider am 17. April 2002 editiert.]

  9. #9
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    13

    Post

    Hallo Sven,

    danke für die Info,
    aber immer noch Syntaxfehler bei CRTWSCST.

    Zeilen wie folgt geändert:

    0046.00 :WRSLT
    0047.00 DRAWER=DRAWER1
    0048.00 DATA ='1B5B3E6'X.
    0049.00 :WRSLT
    0050.00 DRAWER=DRAWER2
    0051.00 DATA ='1B5B3E7'X.

    freundliche Grüße
    Herbert

  10. #10
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    13

    Post

    Hallo Sven,

    Kommando zurück habe geändert auf
    0046.00 WRSLT
    0047.00 DRAWER=DRAWER1
    0048.00 DATA ='1B5B3E6'X.
    0049.00 WRSLT
    0050.00 DRAWER=DRAWER2
    0051.00 DATA ='1B5B3E7'X.
    und es klappt.
    Aber er sagt mir die Hex werte in 0048 und 0051 sind nicht korrekt.

    Herbert

  11. #11
    Registriert seit
    Jul 2001
    Beiträge
    82

    Post

    Hi,

    er sagt "die HEX-Werte sind nicht o.k. ... und recht hat er !!! ;-)
    Hexwerte bestehen aus jeweils zwei "Halb-Bytes" und in den "Data-Zeilen" fehlt jeweils eines davon.
    Ich geh davon aus, dass du die "nummerischen Werte "6" und "7" ansrechen willst. Dafür müsstes Du dann die ASCII-HEX-Werte "36" und "37" einsetzen.
    sollte dann etwa so aussehen:

    0046.00 WRSLT
    0047.00 DRAWER=DRAWER1
    0048.00 DATA ='1B5B3E36'X.
    0049.00 WRSLT
    0050.00 DRAWER=DRAWER2
    0051.00 DATA ='1B5B3E37'X.

    freundliche Grüße: St.


  12. #12
    Registriert seit
    Jul 2001
    Beiträge
    82

    Wink

    nochwas :
    Hab grad ins PSI-Handbuch geschaut und gesehen, dass als Abschluss der Sequenz jeweils ein "s" fehlt. Der HexCode dafür ist "73". Ich würd folgendes eintragen:

    0046.00 WRSLT
    0047.00 DRAWER=DRAWER1
    0048.00 DATA ='1B5B3673'X.
    0049.00 WRSLT
    0050.00 DRAWER=DRAWER2
    0051.00 DATA ='1B5B3773'X.

    good luck: St.

Ähnliche Themen

  1. Farbig Drucken auf HP Color LaserJet 4500 o. 4600n
    Von muadeep im Forum NEWSboard Drucker
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01-10-07, 21:32
  2. Barcodes auf IBM6400 ohne IPDS drucken
    Von kr05 im Forum NEWSboard Drucker
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26-10-06, 14:32
  3. Auf Canon iP5200R direkt von der AS400 aus drucken?
    Von AS400Noob im Forum NEWSboard Drucker
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04-04-06, 15:08
  4. Drucken via TCP/IP auf EPSON LQ-2090
    Von Mittermeier im Forum NEWSboard Drucker
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18-04-05, 11:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •