[NEWSboard IBMi Forum]

Thema: Linux auf PPC

  1. #1
    Registriert seit
    Feb 2001
    Beiträge
    42

    Linux auf PPC

    Hallo,

    wir bekommen bald eine i5 520 mit Suse 9 für PPC.

    Frage: Wo ist die Console für Linux?

    Bei dem integriertem xServer bei Windows hat man ja Tastatur-, Maus- und Monitoranschlüsse. Aber für Linux gibt es diese ja nicht?

    Ist die HMC dafür vorgesehen?

    Danke für eine Antwort
    Markus Ralf

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2003
    Beiträge
    137
    hallo,

    soweit ich weiss gibt es keine Console unter Linux.

    Gruss

    Thierry

  3. #3
    Registriert seit
    Mar 2002
    Beiträge
    5.298
    Hallo,

    selbstverständlich braucht linux eine Konsole, sonst wäre es ja unterhalb runlevel 3 authisitisch. Ich habe zwar nie mit der Gag Installation von linux auf der as gearbeitet, aber ich vermute mal, dass die Systemkonsole mit QShell diese Rolle spielt und die müsste ja in der steuernden partition unter os400 laufen.

    mfg

    Dieter Bender

    Zitat Zitat von Thimi
    hallo,

    soweit ich weiss gibt es keine Console unter Linux.

    Gruss

    Thierry
    AS400 Freeware
    http://www.bender-dv.de
    Mit embedded SQL in RPG auf Datenbanken von ADABAS bis XBASE zugreifen
    http://sourceforge.net/projects/appserver4rpg/

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2002
    Beiträge
    173
    @Dieter: Autistisch find ich gut, der Vergleich hat was :-)

    Und wie es sich gehört wenn man schon ne Hah Emm Zeh als zentrale Konsole für ne Multiplattformmaschine wie die EiFeif anprangert dient selbige auch als Konsole für eventuell vorhandene Linux Partitionen:

    "The HMC is a hardware console for POWER5 servers. It is a pre-installed Linux-based workstation with an Ethernet connection. The HMC is available as a desktop or rack mount. One HMC can support several eServer i5 servers. It provides a local console to access i5/OS (5250), AIX 5L, and Linux operating systems. The HMC is used to create/change partitions and use Capacity on Demand on the eServer i5. The HMC replaces primary partition and improves system resiliency. The HMC also supports dynamic partition creation."

    Gefunden dank Doc Guglhupf auf http://www-1.ibm.com/servers/eserver...server_i5.html

    Gut, nech?

    Martin

    P.S.: Kannst ja mal nach ein, zwei Wochen oder auch Monaten nen Erfahrungsbericht über den SLES posten. Ich hab mal den RHES mit 2.4er Kernel auf ner üppig ausgestatteten 825 getestet vor knapp zwei Jahren, das konnte man echt vergessen.

  5. #5
    Registriert seit
    Mar 2002
    Beiträge
    5.298
    @Martin: liest du denn keine Marketing papers von ibm? sobald neue Hardware rauskommt wird unter der Hand zugegeben, dass bestimmte Sachen (Linux, WebsFear, Apache...) auf der alten Hardware nicht gut liefen und umso lauter getönt, dass das auf der neuen Hardware alles ganz anders und viel besser ist.
    Also: Linux läuft auf der i5 phantastisch.

    Dieter

    Zitat Zitat von bateau
    @Dieter: Autistisch find ich gut, der Vergleich hat was :-)

    Und wie es sich gehört wenn man schon ne Hah Emm Zeh als zentrale Konsole für ne Multiplattformmaschine wie die EiFeif anprangert dient selbige auch als Konsole für eventuell vorhandene Linux Partitionen:

    "The HMC is a hardware console for POWER5 servers. It is a pre-installed Linux-based workstation with an Ethernet connection. The HMC is available as a desktop or rack mount. One HMC can support several eServer i5 servers. It provides a local console to access i5/OS (5250), AIX 5L, and Linux operating systems. The HMC is used to create/change partitions and use Capacity on Demand on the eServer i5. The HMC replaces primary partition and improves system resiliency. The HMC also supports dynamic partition creation."

    Gefunden dank Doc Guglhupf auf http://www-1.ibm.com/servers/eserver...server_i5.html

    Gut, nech?

    Martin

    P.S.: Kannst ja mal nach ein, zwei Wochen oder auch Monaten nen Erfahrungsbericht über den SLES posten. Ich hab mal den RHES mit 2.4er Kernel auf ner üppig ausgestatteten 825 getestet vor knapp zwei Jahren, das konnte man echt vergessen.
    AS400 Freeware
    http://www.bender-dv.de
    Mit embedded SQL in RPG auf Datenbanken von ADABAS bis XBASE zugreifen
    http://sourceforge.net/projects/appserver4rpg/

  6. #6
    Registriert seit
    Feb 2001
    Beiträge
    42

    Die HMC muss wohl 1x sein!!!

    Hallo Martin,

    dass man die HMC jetzt immer dazu kaufen muss, habe ich - nach langem hin & her - leider auch begriffen. (Normaler PC=2200 €, Tastatur 110 €, Maus 85 €, Service 285 €/Jahr).

    Aber muss ich die haben, um für Linux eine Console zu besitzen, oder kann ich das alles auch über die QShell und xwindow machen? Der Kunde selber braucht die HMC doch eigentlich nie mehr (außer wenn er Patitionen verändern will, aber welcher Kunde kann das schon oder will das selber können), oder?

    MfG
    Markus Ralf

    Geschwindigkeit: das Linux ist nur für ein bisschen File & Print zuständig. Dass sollte doch wohl reichen!!!???

  7. #7
    Registriert seit
    Nov 2002
    Beiträge
    173
    Dieter, ich kann dir nur zustimmen, alles neu macht der Mai bzw. die Announcements von IBM, hehehe...

    Tja Markus, ich hab mich mit dem Thema Linux Konsole in Kombination mit i5/HMC auch noch nicht beschäftigt, aber wenn ich das richtig sehe, dann kommst Du in diesem Fall nicht um eine HMC herum.

    Und wenn man sich die HMC spart und nur für die einmalige Einrichtung der Partitionen eine anschliesst...dann schätze ich steht man früher oder später ganz dumm da. Und da es die HMC nur als Appliance gibt ist man den Marketing Königen von IBM wohl oder übel ausgeliefert. Wenn man also nicht unbedingt mit PPC-Linux rumspielen will ist man zumindest von der Kostenseite mit nem günstigen x86 / x86_64 (Opteron) Server besser dran.

    Viel Erfolg mit dem SuSE Krams :-)

    Martin

  8. #8
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    727
    Erst einmal generell :
    Für eine I5/P5/Open Power wird eine HMC benötigt, wenn mehrere Partitionen eingerichtet werden sollen.
    Das hat erst mal nichts mit Linux zu tun.
    (Auch wenn die Software der HMC auf Suse Linux Enterprise 9 aufsetzt)

    Diese HMC hat u.a. eine OS/400-Console (Telnet5250), welche auch remote bedient werden kann, als auch eine Telnet Console für Linux.

    Für die I5 gibt es 3 Möglichkeiten Ressourcen für Linux-Partition zu erstellen :

    - I5/OS managed virtual Ressources (network server description (NWSD) and network-server storage space + virtual Ethernet) + virtual CD, tape
    oder
    - Virtual I/O Server logical partition managed Ressources
    (virtual SCSI only DASD, virtual Ethernet) + dedicated CD, tape
    - dedicated Ressources, (also separate Hardware für die Linux-Partition)

    Für die Linux-Console gibt es folgende Möglichkeiten :
    1. Eine virtuelle Telnet Console, für Shell-Puristen.
    Erreichbar übers Netzwerk mit jedem Telnet-Client über Port 2301.
    http://publib.boulder.ibm.com/infoce...ualconsole.htm

    2. X-Windows Server/Client auf dem Power5-Server in Verbindung mit mit VNC-Server.
    Den VNC-Client gibt es für verschiedene Plattformen.

Similar Threads

  1. Kein Zugriff von Linux auf AS/400 Freigabe?
    By schatte in forum NEWSboard Linux
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29-01-08, 14:02
  2. NFS von Linux auf ISeries
    By linguin in forum NEWSboard Linux
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03-01-07, 08:22
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06-02-06, 15:36
  4. Linux und Informix auf iSeries
    By WPF in forum NEWSboard Linux
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15-09-04, 16:53
  5. Erfahrung mit Linux auf I-Series
    By dwolters in forum NEWSboard Linux
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09-10-01, 13:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •