Human Resources, Personal

Fertige HR Prozesse = Fertige HR Lösungen Personalwesen heute

1. August 2017 | Von

Die Welt des Personalwesens verändert sich rapide. Immer mehr ist der Erfolg Ihres Unternehmens abhängig vom Wissen, der Kreativität, den Ideen und der Leistung Ihrer Mitarbeiter. Gerade in einem immer härter werdenden Markt sind dies mehr denn je entscheidende Faktoren für den Erfolg Ihres Unternehmens.



Personalarbeit und die digitale Transformation – Buch IT in HR Leitartikel

7. März 2017 | Von

Ein Blick auf die relevanten Messen macht deutlich, dass sich der Personalbereich in den vergangenen 16 Jahren grundlegend verändert hat. Kurz vor dem neuen Jahrtausend öffnete die erste Personal-Messe „Zukunft Personal“ 1999 mit unter 100 Ausstellern ihre Tore in Köln. Heute stellen auf dieser größten Personalmesse Europas 732 Aussteller aus und mit 16.940 Besuchern wurde 2016 ein neuer Rekord aufgestellt.



Einsichten & Aussichten zu IBM i – revisited

15. September 2016 | Von

Zum zweiten Mal in Folge hat Tom Huntington, Executive Vice President of Technical Solutions bei HelpSystems in Zusammenarbeit mit den Publikationen IT Jungle und PowerWire.eu den Status der IBM i Nutzer erhoben. Diesmal lag die Beteiligung mit 834 Teilnehmern mehr als doppelt so hoch wie für die Umfrage 2015. Während 2015 nur 25% der Antworten von ausserhalb der USA kam, haben an der 2016-Umfrage 42% IT-Fachleute teilgenommen, die nicht in den USA angesiedelt sind.



Digitales Wissen für Personaler

22. April 2016 | Von

Ein Blick auf die relevanten Messen macht deutlich, dass sich der Personalbereich in den vergangenen 15 Jahren grundlegend verändert hat. Kurz vor dem neuen Jahrtausend, öffnete die erste Personal-Messe „Zukunft Personal“ 1999 mit unter 100 Ausstellern ihre Tore in Köln. Heute stellen auf dieser größten Personalmesse Europas circa 650 Aussteller aus und mit 15.252 Besuchern wurde 2015 ein neuer Rekord aufgestellt.



Erfahrungen von IT-Experten: Rollen, Risiken und Verantwortlichkeiten

21. April 2016 | Von

In der Geschichte jedes Unternehmens gibt es entscheidende Schlüsselmomente. Solche wesentlichen ­Meilensteine lassen sich auch in der persönlichen Karriere jeder Führungskraft identifizieren. Mal sind es die großen Erfolge, mal Krisen oder einfach besondere Situationen, die für einen selbst zu Schlüsselmomenten werden.



Gesünder und produktiver am Computer-Arbeitsplatz

22. September 2015 | Von

Bildschirmarbeit ist Schwerstarbeit. Das mag sich zunächst paradox anhören, gilt die Arbeit am Computer doch gemeinhin als körperlich wenig anstrengend. Tatsächlich aber belastet Bildschirmarbeit Augen, Körper und Psyche enorm und kann zu schweren Erkrankungen führen. Unternehmen tun deshalb gut daran, in die Ergonomie ihrer Computerarbeitsplätze zu investieren – nicht zuletzt auch, weil das die Produktivität ihrer Mitarbeiter steigert.



Alle ziehen an einem Strang

12. August 2015 | Von

Es gibt sexy Produkte, die für sich selbst sprechen. Beispielsweise ein Smartphone oder Tablet kann man anfassen, dann passiert auch etwas. Es gibt aber auch Unternehmen, die ihren Umsatz mit weniger aufregenden Produkten verdienen. Beispielsweise ist eine Versicherung per se ein wenig spannendes Produkt. Es ist nicht physisch manifest und spricht auch nicht für sich selbst. Ein Mitarbeiter muss der Versicherung ein Gesicht geben und sie in der Vorstellung des Kunden manifestieren. Dafür ist viel Kraft nötig und wenn es dem motivierten Mitarbeiter gelingt, wird dem Kunden klar, was an dieser speziellen Versicherung großartig ist.



Der Personaler – glücklich, aber bedeutungslos?

12. August 2015 | Von

So ist das mit den Trends – jeder Trend ruft einen Gegentrend ins Spiel: Angefangen von der Wirtschaftswoche, über das Manager Magazin bis hin zu diversen (Berater-)Blogs wurde unlängst heftig auf die Personalerriege eingedroschen und – auch von mir – die Spezies HR´ler deutlich in Frage gestellt (Linkhinweis 1). Jetzt melden sich die „alles-ist-gut“-Versteher.



Millenials im Fokus

9. Mai 2015 | Von

Getriggert durch den Hype um die neue Generation, hat IBM im Sommer 2014 eine Studie zu diesem Thema beauftragt um klare Daten zu den Millenials zu erheben. Einige der heute mit den 21–34jährigen verknüpften gängigen Meinungen konnten bestätigt werden, doch gab es auch viele sehr überraschende Ergebnisse, vor allem mit Bezug auf die Generation X (35–49) und im Vergleich zu den ab 50ig-jährigen Baby Boomers: Die Unterschiede zwischen den Generationen sind oft gar nicht so groß wie gedacht.



Der Bewerber als Kunde

9. Mai 2015 | Von

Zwei Themen sollen in diesem Artikel beleuchtet werden:
1. Wie kann ich die besten Arbeitskräfte, die zu meinem Unternehmen passen, begeistern?
2. Wie kann Unternehmenskultur besser nach außen kommuniziert werden,
um den richtigen Bewerber anzusprechen?