Funktions- und Action-Tasten variabel steuern ohne Bezugszahlen:

12. November 2013 | Von | Kategorie: Tools, Hot-Tips

Es gilt wie immer: „Klein und mit wenig Aufwand große Effekte erzielen.“ Einige Möglichkeiten schlummern sozusagen im Verborgenen. Teilweise ist nur das richtige Kombinieren oder die richtige Abfragen notwendig, um Funktionen in eigenen Anwendungen besser, einfacher und variabler zu lösen.

von Michael Augel

Liebe System i Freunde,

hier eine weitere Ausgabe unseres neuen Projekts speziell für System i Entwickler.

V6R1 oder V7R1 sind dazu nicht notwendig, da diese Funktionen schon seit langem möglich sind.1345571914000

Funktions- und Action-Tasten variabel steuern ohne Bezugszahlen:

Da in vielen Programmen auch heute noch die FTasten über *INKC oder *IN03 für die Taste F3 abgefragt wird, zeigen wir in diesem Beispiel, wie alle Funktions- und Action-Tasten präzise und gleichzeitig variabel abgefragt werden können.

Auch diese Tasten geben bestimmte Hex-Werte zurück, welche in der Bildschirm-Datenstruktur dem Programm zur Verfügung stehen. Daher brauchen diese Tasten in der Bildschirmdatei auch keine Bezugszahlen mehr.

IBM bezeichnet die Hex-Werte der Funktionsund Action-Tasten als Aid Codes.

Um bei der Steuerung der Funktions- und Action- Tasten vollkommen variabel zu sein, erstellen wir eine physische Datei mit einem Datensatz. Dieser beinhaltet in jedem Feld den dazu passenden Hex-Wert der Taste.

Ganz zu Anfang im Programm wird ein Satz der AIDCODES Datei mit den Hex-Werten der Funktions- und Action-Tasten gelesen. Der zurückgegebene Hex-Wert kann jetzt mit Feld-Werten statt Konstanten verglichen werden.

AIDCODES PF Aid Codes – Die Hex-Werte der Funktions- und Action-Tasten

***************** Datenanfang *******************************************
0001.00 **********************************************************************
0002.00 * Return-Codes der Tastatur zur Abfrage der Tasten *
0003.00 * *
0004.00 * Aid Codes - Hex-Werte der Funktions- und Action-Tasten *
0005.00 **********************************************************************
0006.00 A R AIDCODR
0007.00 A F01 1A COLHDG(‚HEX 31 - F1‘)
0008.00 A F02 1A COLHDG(‚HEX 32 - F2‘)
0009.00 A F03 1A COLHDG(‚HEX 33 - F3‘)
0010.00 A F04 1A COLHDG(‚HEX 34 - F4‘)
0011.00 A F05 1A COLHDG(‚HEX 35 - F5‘)
0012.00 A F06 1A COLHDG(‚HEX 36 - F6‘)
0013.00 A F07 1A COLHDG(‚HEX 37 - F7‘)
0014.00 A F08 1A COLHDG(‚HEX 38 - F8‘)
0015.00 A F09 1A COLHDG(‚HEX 39 - F9‘)
0016.00 A F10 1A COLHDG(‚HEX 3A - F10‘)
0017.00 A F11 1A COLHDG(‚HEX 3B - F11‘)
0018.00 A F12 1A COLHDG(‚HEX 3C - F12‘)
0019.00 A F13 1A COLHDG(‚HEX B1 - F13‘)
0020.00 A F14 1A COLHDG(‚HEX B2 - F14‘)
0021.00 A F15 1A COLHDG(‚HEX B3 - F15‘)
0022.00 A F16 1A COLHDG(‚HEX B4 - F16‘)
0023.00 A F17 1A COLHDG(‚HEX B5 - F17‘)
0024.00 A F18 1A COLHDG(‚HEX B6 - F18‘)
0025.00 A F19 1A COLHDG(‚HEX B7 - F19‘)
0026.00 A F20 1A COLHDG(‚HEX B8 - F20‘)
0027.00 A F21 1A COLHDG(‚HEX B9 - F21‘)
0028.00 A F22 1A COLHDG(‚HEX BA - F22‘)
0029.00 A F23 1A COLHDG(‚HEX BB - F23‘)
0030.00 A F24 1A COLHDG(‚HEX BC - F24‘)
0031.00 A CLEAR 1A COLHDG(‚HEX BD - CLEAR‘)
0032.00 A ENTER 1A COLHDG(‚HEX F1 - ENTER‘)
0033.00 A HELP 1A COLHDG(‚HEX F3 - HELP‘)
0034.00 A ROLLDW 1A COLHDG(‚HEX F4 - ROLL DOWN‘)
0035.00 A ROLLU 1A COLHDG(‚HEX F5 - ROLL UP‘)
0036.00 A PRINT 1A COLHDG(‚HEX F6 - PRINT‘)
0037.00 A RECBAC 1A COLHDG(‚HEX F8 - REC BACK‘)
0038.00 A AENTER 1A COLHDG(‚HEX 3F - AUTO ENTER‘)
******************Datenende ***********************************************

 

Schlagworte: , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.