Wissenschaft und Forschung

Digital Policing: Das große Potenzial Sozialer Medien

12. Juli 2018 | Von

Die Digitalisierung hat längst den öffentlichen und damit auch den polizeilichen Sektor erreicht. Die Notwendigkeit von Digital Policing ist verschiedenen Umständen zuzuschreiben. Zum einen finden Straftaten nicht mehr ausschließlich in der physischen, sondern auch zunehmend in der digitalen Welt statt und zum anderen liefert die digitale Welt einen erheblichen Beitrag für die Kommunikation zwischen Polizei und Bevölkerung und für die Ermittlungsarbeit von in der Realwelt stattfindenden Straftaten.



Agile Softwareentwicklung: 18 Tools im Vergleich

23. Januar 2018 | Von

Agile Werkzeuge unterstützen Organisationen bei der Entwicklung von Software nach dem agilen Ansatz. Diese Methode hat sich in den letzten Jahren gegenüber klassischen Entwicklungsansätzen wie dem Wasserfall- oder dem V-Modell zunehmend durchgesetzt. Einer ihrer großen Vorteile ist die Möglichkeit, auf wechselnde Anforderungen im Entwicklungsprozess flexibel einzugehen, trotz starker Schwankungen im Geschäftsumfeld.



POWER-Students Förderung von Studierenden

4. Dezember 2017 | Von

Mit der Gründung der Community für POWER-Students wird eine direkte Förderung von qualifizierten Studierenden durch Unternehmen möglich. Sie als IBM i Kunde können ein Sponsor werden und von den Ergebnissen profitieren. Beispiele aus den ersten Jahren zeigen, auf welche Art dies denkbar sein kann.



Eine Referenzarchitektur für die Digitalisierung des Energie-Sektors Teil 3: Internet of Things, Cognitive Computing und Augmented Reality

10. Juli 2017 | Von

Dieser dritte Teil ordnet für jede Energiesektor-Domain einschließlich ihrer Subdomains, die im vorigen Teil herausgearbeitet wurden, Schlüsselbegriffe beziehungsweise Bausteine in das Modell zur Digitalisierung begründet ein. Zudem werden zusammengehörige Begriffe zu sogenannten „Umbrella Terms“ gruppiert, welche sich an den drei Hauptfeldern der Digitalisierung Internet of Things (IoT), Cognitive Computing (CC) und Augmented Reality (AR) orientieren, die wir im ersten Teil der ­Artikelserie vorgestellt haben.



Eine Referenzarchitektur für die Digitalisierung des Energie-Sektors Teil 2: Modellierung der fachlichen Domänen

3. Mai 2017 | Von

Im ersten Teil der Artikelreihe zur Digitalisierungsarchitektur haben wir in die Thematik des Energiesektors eingeführt und die Grundlagen zur Entwicklung einer Referenzarchitektur geschaffen. In diesem zweiten Teil erfolgt die Modellierung der fachlichen Domänen des Energiesektors und wir erarbeiten die Referenzarchitektur der Energiebranche unter dem Gesichtspunkt der Digitalisierung.



Personalarbeit und die digitale Transformation – Buch IT in HR Leitartikel

7. März 2017 | Von

Ein Blick auf die relevanten Messen macht deutlich, dass sich der Personalbereich in den vergangenen 16 Jahren grundlegend verändert hat. Kurz vor dem neuen Jahrtausend öffnete die erste Personal-Messe „Zukunft Personal“ 1999 mit unter 100 Ausstellern ihre Tore in Köln. Heute stellen auf dieser größten Personalmesse Europas 732 Aussteller aus und mit 16.940 Besuchern wurde 2016 ein neuer Rekord aufgestellt.



Eine Referenzarchitektur für die Digitalisierung des Energie-Sektors Teil 1: Einführung

10. Januar 2017 | Von

Bedingt durch schnell fortschreitende technologische Veränderungen und den ebenso raschen Wandel von Umweltbedingungen auf Mitbewerber- und Kundenseite macht die Digitalisierung vor kaum einer Branche Halt. Das Sammeln und Analysieren von Nutzerdaten spielt dabei ebenso eine tragende Rolle wie der flächendeckende Einsatz von Sensornetzwerken oder die Nutzung von verteilten, cloudbasierten Speicherlösungen.



Artikel Index 2016 – 2015

20. November 2016 | Von

Wichtige Trends und Themen von Oktober 2015 – November 2016 Rubriken: Announcements, Analytics, Cloud, Modernisierung, ERP, Personal, Messen, Programmierung, Security, Storage, Strategische Berichte, Tool Special mit Hot Tips & Tools, NEWSboard Foren, Letzter Index, Kurz und bündig, Unterhaltung



Referenzarchitektur für die Luftfahrt: Standardisierung vereinfacht das Leben

19. November 2016 | Von

Zusammen mit der Lufthansa in Deutschland erarbeiten wir eine Referenzarchitektur für die Luftfahrtindustrie auf Basis des „The Open Group Architecture Framework“ (TOGAF). Ziel ist es, diese bei der Open Group einzureichen und damit eine Blaupause für die Luftfahrtindustrie weltweit zu schaffen. Die Referenzarchitektur ist Grundlage für die Standardisierung durch die Open Group, um einerseits Kosten zu senken, andererseits erleichtert sie neuen Mitarbeitern den thematischen Einstieg in die industriespezifische IT.



Vergleich von Cloud-Computing im Public Sektor und in der Automobilindustrie

15. September 2016 | Von

Dieser Artikel vergleicht Cloud-Computing im Public und Automotive Sektor. Kriterien für den Vergleich sind Cloud-Computing-Initiativen, die Anwendungsfelder Big Data, Analytics und Mobilentwicklung sowie die Nutzenelemente und Funktionsbausteine von Cloud-Computing in beiden Sektoren. Außerdem wird ein Zusammenhang und die Möglichkeit einer synergetischen Kombination der Cloud im Public und Automotive Sektor vorgestellt.